Das Erdgeschoss des bäuerlichen Wohnhauses und die Fassaden sollten kernsaniert und auf einen aktuellen Wohnstandard gebracht werden. Die Sanierung wird mit einem Innendämmsystem auf Lehmbasis durchgeführt. Alle Fenster werden durch neue, zweifachverglaste Holzfenster mit Rundbogen und Oberlicht ersetzt. Ein in den 60ziger Jahren vor das Gebäude gesetzter Anbau wurde entfernt und die alte Eingangstür mit dem gemauerten Rundbogen wieder hergestellt. Die unter Schindeln versteckte Zwerchhausgaube  wird in ihrer Fachwerkbauweise wieder hervorgeholt und erhält durch die Widerherstellung der ursprünglichen  Fensterteilung wieder ein attraktives Gesicht.


Auftraggeber: Privat

Planung und Bauleitung:  Architekturbüro J. Saborosch 

Ausführung 2020

 

Tragwerksplanung: Ingenieurbüro Köhn, Scharnebeck